Shop Name

Einkaufsberater Umkehrosmose - Osmoseanlage kaufen leicht gemacht

Umkehrosmose Wasserfilter Zunächst wirkt die Fülle an Angeboten sowie die Versprechen vieler Hersteller von Umkehrosmoseanlagen eher verwirrend und machen es einem nicht gerade leicht, den Überblick zu behalten. Wir möchten Ihnen daher hier eine kleine Hilfestellung bieten und Ihnen generell einmal auflisten, auf welche Punkte Sie – neben der Ausstattung – unbedingt achten sollten, wenn Sie eine wirklich gute Umkehrosmoseanlage kaufen möchten.

 

Materialbeschaffenheit der Wasserfilteranlagen

Problematik: Wasser ist ein Lebensmittel und überall da, wo mit Lebensmitteln hantiert wird, gelten besondere Anforderungen. Im besonderen Maße gilt dies für die Beschaffenheit und die Eigenschaften aller verwendeten Materialien. Schon bei den Kunststoffen, die zum Bau von Osmoseanlagen verwendet werden, gibt es riesige Unterschiede hinsichtlich Qualität und Preis! Hochwertige, sehr stabile bzw. lebensmittelechte Kunststoffe sind schon beim Einkauf als Rohstoff meist um ein Vielfaches teurer, als einfache Industrie-Kunststoffe. Eine komplette Umkehrosmoseanlage (mit Tank und Zubehör), die dem Endkunden für 150,- bis 300,- Euro angeboten wird, kann – wenn man alle weiteren Kosten für Herstellung, Transport, Verpackung und schließlich noch den Gewinn des Händlers mit berücksichtigt – kaum aus besonders hochwertigen Materialien gefertigt sein. Denn wäre sie dies, würde der jeweilige Anbieter bei diesem Preis ordentlich drauflegen. Somit handelt es sich bei solchen Angeboten nicht selten um billigste Fernost-Produkte, die deutlich geringeren, oft sogar überhaupt keinen Qualitätsanforderungen unterliegen. Die mindere Qualität einiger Materialien kann man sogar als Laie mitunter leicht wahrnehmen, wenn z.B. die Stabilität und Gesamtbeschaffenheit keinen besonders vertrauensvollen Eindruck machen. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn Kunststoffteile bereits von sich aus einen deutlichen Plastik-Geruch verströmen!

Lösung: Bei den Osmoseanlagen von myAqua® sowie den Zubehörprodukten werden ausschließlich qualifizierte Materialien verwendet. So werden z.B. bei Filtergehäusen, Trinkflaschen oder Wasserschläuchen nur hochwertige Kunststoffe (z.B. Tritan, durch Tests als unbedenklich eingestuft) verwendet. Bei besonders stark beanspruchten Komponenten, wie z.B. beim Vorratstank oder Entnahmehahn, kommt sogar zusätzlich reines Edelstahl zum Einsatz (Tank standardmäßig nur bei Modell "MF-200 Pro").

Umkehrosmose Wasserfilter

> hier finden Sie eine Übersicht unserer Umkehrosmose Wasserfilter

 

Wasserverbrauch durch die Osmoseanlage

Problematik: Beim Spülen der Membran sowie beim Abtransport des Filtrats in den Abfluss entsteht generell bei jedem Umkehromose-Filtersystem eine gewisse Menge an Abwasser. Wie hoch die Abwassermenge ist, wird meist als  Verhältniswert von Trinkwasser zu Abwasser angegeben. Beispielsweise geben viele Anbieter einen Wert von 1:3 an (= 1 Liter Trinkwasser, 3 Liter Abwasser). Leider sind diese Angaben jedoch häufig „geschönt“ und der tatsächliche Wasserverbrauch ist sehr viel höher. Grund: Meist wird immer nur ein halber bis ein Liter aus dem Vorratstank der Filteranlage entnommen und die Anlage produziert anschließend genau die entnommene Menge an Frischwasser nach. Dabei arbeitet sie jedoch jedes Mal gegen den (fast) vollen Vorratstank an, der einen enormen Gegendruck erzeugt, was wiederum zu sehr hohen Abwassermengen führt. Herkömmliche Filteranlagen OHNE Wassersparmodul können hier leicht bei Werten von 1:6 bis sogar 1:12 liegen – also 6 bis 12 Liter Abwasser (je nach Druckverhältnissen vor Ort) pro Liter Trinkwasser! Werte von 1:3 oder 1:4 hingegen werden häufig nur bei Verwendung von elektrischen Druckerhöhungspumpen erreicht, die jedoch zusätzlich Strom verbrauchen und für normale Haushalts-Filteranlagen in Deutschland, Schweiz oder Österreich meist gar nicht unbedingt notwendig sind (außer bei DirectFlow-Filtersystemen).

Lösung: Umkehrosmose-Wasserfilter von myAqua® sind mit einem patentierten Wassersparmodul ausgestattet (nur bei Systemen mit Tank). Dieses sorgt für ein gutes Trinkwasser-/Abwasserverhältnis von bis zu 1:1 (je nach Druckverhältnissen vor Ort) und benötigt dafür nicht einmal Strom (die hydraulische Energie des Abwassers, die sonst ungenutzt in den Abfluss wandert, wird hier sinnvoll genutzt)!

Umkehrosmose Wasserfilter

> hier finden Sie eine Übersicht unserer Umkehrosmose Wasserfilter

 

Filterwirkung der Umkehrosmoseanlage

Problematik: Viele Anbieter von Osmoseanlagen werben mit Rückhaltewerten von 99% oder ähnlichen Werten. Behaupten kann man letztlich viel und der Kunde kann solche Aussagen natürlich nicht überprüfen. Wirkliche Klarheit gibt es daher nur, wenn die Filterwirkung durch eine entsprechende Untersuchung überprüft und mittels eines Gutachtens offiziell bestätigt wurde. Ein solches Gutachten sollte natürlich möglichst von einem renommierten und unabhängigen Institut, das auf den Bereich Wasseranalytik spezialisiert ist, stammen. Häufig liest man von Untersuchungsberichten, die von Universitäten angefertigt wurden. Dies klingt zwar für einen Laien zunächst eindrucksvoll, ist aber oftmals zweifelhafter, als man auf den ersten Blick vermuten würde. Viele Universitäten verfügen nur über sehr knappe Budgets und somit sind gerade teure  Laboranlagen oft nicht auf dem neuesten Stand der Technik. Jedoch
ist gerade in der Wasseranalytik, bei der bestimmte Schadstoffgruppen (z.B. Hormone, Medikamentenreste etc.)  auf ein Nanogramm  (milliardstel Gramm) genau nachgewiesen werden müssen, die Messgenauigkeit der eingesetzten Labortechnik äußerst entscheidend. Aus diesem Grund investieren namhafte Institute einen Großteil ihrer Budgets in neueste Technologie, um ihre Untersuchungsstandards stetig verbessern zu können. Die ISO (International Organization for Standardization) kontrolliert die Einhaltung dieser Standards regelmäßig und zertifiziert nur die Institute, die gemäß den aktuell gültigen ISO-Normen arbeiten.

Lösung: Die Filterwirkung von myAqua® Filtersystemen erreicht bei nahezu allen getesteten Stoffen meist Rückhaltewerte von über 90%, häufig sogar bis zu 99,99%! Dies wurde in einer Untersuchung durch das renommierte Institut Fresenius bestätigt. Das SGS Institut Fresenius (ISO zertifiziert) ist u.a. auf die Analyse von Trinkwasser spezialisiert und genießt weltweit Anerkennung.

Umkehrosmose Wasserfilter

> hier finden Sie eine Übersicht unserer Umkehrosmose Wasserfilter

 

Hygiene - Reinigen eines Umkehrosmosesystems

Problematik: Wie bei anderen Haushalts- und Küchengeräten auch, ist eine  regelmäßige Reinigung & Desinfektion Ihrer Umkehrosmoseanlage unerlässlich. Leider versäumen es viele Anbieter, auf diese Tatsache hinzuweisen – der Grund hierfür ist womöglich, dass man dem Kunden suggerieren will, er habe keinerlei Aufwand mit seinem Filtersystem. Aber mal ehrlich: Gibt es irgendein Gerät in Ihrem Haushalt, das nicht wenigstens ein- bis zweimal im Jahr ein wenig Wartung bzw. Pflege benötigt? Wohl kaum! Und gerade da, wo mit Lebensmitteln hantiert wird, ist natürlich auch ein Mindestmaß an Hygiene nötig. Das gilt natürlich auch für alle Arten von Wasserfiltergeräten, egal, welche Filtertechnik es nutzt oder von welchem Hersteller es stammt. Das Problem ist nun aber, dass einige Filtersysteme sich aufgrund ihrer Beschaffenheit gar nicht reinigen lassen. Gerade bei DirectFlow-Filtersystemen (= Direktflussanlagen ohne Tank) wird aufgrund ihrer kompakten Bauweise häufig auf fest installierte Filtergehäuse verzichtet. Stattdessen werden spezielle Einweg-Filterkartuschen verwendet, die mit einer festen Kunststoff-Ummantelung versehen sind. Diese Einwegfilter werden nach Ablauf ihrer Lebensdauer dann komplett entsorgt und ein Aufschrauben und wieder Zuschrauben eines festen Filtergehäuses entfällt. Dies scheint zwar auf den ersten Blick sehr praktisch zu sein, spart aber effektiv lediglich 2-3 Minuten Zeit und hat zudem den großen Nachteil, dass dadurch beim Filtergerät kein geschlossenes System vorliegt und somit auch kein Einfüllen eines Reinigungs- und Desinfektionsmittels mehr möglich ist. Das Schlauchsystem des Gerätes, indem sich bevorzugt Keime bilden, kann somit niemals richtig gereinigt werden!

Lösung: Alle Osmoseanlagen von myAqua® sind mit fest installierten Filtergehäusen ausgestattet. Der Wechsel der Austauschfilter geht schnell und problemlos und auch eine Reinigung bzw. Desinfektion des gesamten Filtersystems ist somit jederzeit ganz leicht möglich. Dazu füllt man einfach ein geeignetes Reinigungsmittel (z.B. OMOSAN+) in das erste Vorfiltergehäuse ein und nimmt die Anlage dann wie gewohnt in Betrieb. Auf diese Weise wird das Reinigungsmittel ganz von selbst in der Anlage verteilt; schließlich kann es einfach über den Hahn aus dem System herausgespült werden - fertig! Ein weiterer Vorteil ist, dass fest installierte Filtergehäuse natürlich wesentlich stabiler und dickwandiger sind, als die Ummantelung von Wegwerf-Filtern und damit auch einen wesentlich besseren Schutz vor Wasserlecks bieten.

Umkehrosmose Wasserfilter

> hier finden Sie eine Übersicht unserer Umkehrosmose Wasserfilter

 

Der Preis eines Umkehrosmosegerätes

Problematik: Bei der Suche nach einem optimalen Umkehrosmose-System ist meist eines besonders verwirrend: Der Preis. Die Preisspanne reicht hier von 150,- Euro bis weit über 3.000,- Euro und augenscheinlich sind doch irgendwie alle Geräte gleich, oder? Wir geben zu, dass es für den Laien wirklich eine Herausforderung darstellt, sich hier schnell einen Überblick zu verschaffen, wo nun eigentlich genau die Unterschiede liegen. Aber im Grunde ist es eigentlich gar nicht so schwer, denn, wie schon eingangs beim Punkt „Materialbeschaffenheit“ erwähnt, ist es nahezu unmöglich, ein qualitativ halbwegs vernünftiges und vor allem lebensmitteltaugliches Filtersystem zu bauen, das dann nur wenige hundert Euro kostet. Bei solchen „Super-Angeboten“ MUSS zwangsläufig irgendwo gespart worden sein - meist leider an den Materialkosten und bei der sonstigen Ausstattung natürlich sowieso. Prüfen und vergleichen Sie daher genau, ob solche scheinbaren „Angebote“ überhaupt über wichtige Komponenten, wie z.B. Wassersparmodul, automatisches Auslaufschutzsystem, integrierte Vitalisierungseinheit etc. verfügen und ob stark beanspruchte Teile, z.B. wie Vorratstank und Entnahmehahn, auch  aus hochwertigem Edelstahl gefertigt sind. 

Bedeutet das nun, dass teure Filtersysteme zwangsläufig besser sind? Nein, natürlich nicht. Denn häufig mangelt es sogar bei den teuren Anlagen an den wichtigsten Komponenten. Aber wodurch lassen sich dann Preise von 1.500,-, 2.000,- oder gar 3.000,- Euro rechtfertigen? Die Antwort auf diese Frage liegt meist im Vertriebssystem des jeweiligen Anbieters begründet. Oft handelt es sich um mehrstufige Strukturvertriebe (Pyramidensystem, MLM o.ä.), bei denen bis zu 10 Vertriebspartner eine Provision von jedem verkauften Filtergerät erhalten. Natürlich muss solch eine Vertriebsstruktur nicht grundsätzlich schlecht sein - häufig werden hier allerdings exorbitante Provisionen bezahlt, um neue Vertriebspartner anzulocken. Meist wird mehr als die Hälfte, z.T. sogar bis zu 70% (!) des Verkaufspreises an die Vertriebspartner ausgeschüttet - bezahlt wird das natürlich letztlich vom Kunden! Hinzu kommt noch, dass viele Anbieter ihre Produkte nicht selbst fertigen, sondern über einen Großhändler beziehen. Damit ist noch eine weitere Handelsstufe zwischengeschaltet, die das Produkt zusätzlich verteuert, ohne dass dies der Qualität des Produkts zugute käme.

Lösung: myAqua® arbeitet direkt mit den großen Markenherstellern zusammen und verzichtet auf teure Umwege und Zwischenhändler sowie andere zusätzliche Handelsstufen wie z.B. Distributeure, Großhändler etc. Den so gewonnenen Preisvorteil können wir daher an unsere Kunden weitergeben, so dass diese von Produkten höchster Qualität mit einzigartiger Ausstattung zu fairen Preisen profitieren. 


Entscheiden Sie beim Kauf eines Wasserfiltersystems also selbst, ob es sich am Ende für Sie lohnt, entweder am falschen Ende zu sparen oder viel Geld für eine Vertriebsstruktur zu zahlen, von der Sie keinen Nutzen haben. Wie auch immer Sie sich entscheiden mögen - wir wünschen Ihnen, dass Sie die für sich optimale Lösung finden! :-)

Unsere Umkehrosmoseanlagen und weitere beliebte Produkte

Osmoseanlage für optimales Trinkwasser

Umkehrosmose Wasserfilter

Wir bieten für jeden Bedarf das richtige Modell! Zur Übersicht

> unseren Umkehrosmose Wasserfilter

 

Vitales und belebtes Trinkwasser

Wasserkonverter

Strukturieren Sie Ihr Wasser optimal mit den myAqua-Produkten zur

> Wasserbelebung

 

Testen Sie jetzt Ihre Wasserqualität!

Wassertest

Zertifiziertes Fachlabor erstellt schon ab 49,- € Ihre professionelle

> Wasseranalyse


Umkehrosmoseanlage kaufen
Osmoseanlage mit dem Umkehrosmose-Wasserfilter Direct Flow von myAqua hier kaufen

Zurück