Shop Name

Firmengeschichte

So kamen wir zur Umkehrosmose

Schon vor vielen Jahren haben wir uns – zunächst aus rein privatem Interesse - erstmals mit dem Thema Wasserqualität und Wasseraufbereitung beschäftigt. Nach intensiven Vergleichen der verschiedenen Filtermöglichkeiten (Kohleblock-Filter, Kannenfilter, Destilliergeräte, Osmoseanlagen u.a.) und zahlreichen Selbstversuchen war bald klar, dass die Filterung mittels Umkehrosmose das leistungsfähigste, auf Dauer zuverlässigste und günstigste Verfahren ist.

Damals (1995) gab es jedoch so gut wie keinen Hersteller von Wasserfiltersystemen für den Heimanwender. Unsere erste Umkehrosmoseanlage wurde daher von einem Hersteller für Industrie-Osmoseanlagen extra für uns angefertigt. Diese Osmoseanlage funktionierte dann zwar sehr gut, hatte jedoch einen entscheidenden Nachteil: Sie war auf Dauer viel zu groß für unsere kleine Küche (die Größe der Filteranlage entsprach etwa der eines großen Reisekoffers)! Einige Jahre später (die ersten Anbieter von Umkehrosmose-Filteranlagen hatten sich in Deutschland etabliert) wollten wir uns eine neue, handlichere und trotzdem leistungsfähige Osmoseanlage zulegen. Also verkauften wir unsere alte Anlage an einen Gastronomie-Betrieb und ersteigerten uns im Internet ein sehr günstiges und zeitgemäßes Modell.

Erfahrungen mit Osmoseanlagen diverser Anbieter

Die gute Filterqualität unserer Vorgängeranlage gewohnt, wurden wir von der im Internet ersteigerten Billig-Osmoseanlage sehr bald enttäuscht: Die Wasserqualität war vergleichsweise miserabel! Bei Tests, die ein befreundeter Chemiker für uns durchführte, kam sogar heraus, dass die Materialien der neuen Anlage nicht lebensmittelecht waren und giftige Weichmacher (aus den Kunststoffen) sowie Nitrate (aus den Kohle-Filtereinsätzen) an das Trinkwasser abgaben. Weitere Tests, die wir daraufhin mit Umkehrosmoseanlagen verschiedener Hersteller im Freundes- und Bekanntenkreis durchführten, brachten ähnlich schlechte Ergebnisse: Fast alle Osmoseanlagen waren aus nicht einwandfreien, teilweise schadstoffhaltigen Materialien gefertigt und/oder hatten einfach eine ungenügende Ausstattung. Unsere Enttäuschung war groß. Was sollten wir tun? Etwa auf das gewohnt reine und köstliche Wasser verzichten und wieder Wasserkisten aus dem nächsten Supermarkt nach Hause schleppen? Nein, das konnten wir uns einfach nicht mehr vorstellen! Jetzt war unser Ehrgeiz geweckt und wir begannen uns auf die Suche zu machen nach dem optimalen Filtersystem, dass bestes Osmosewasser produzieren und sogar unseren hohen Ansprüchen genügen würde!

Unser eigenes Filtersystem

Und so kam es, dass das Thema Wasseraufbereitung mittels Umkehrosmose mehr und mehr zu einer Passion, zu einem Stück Lebensaufgabe wurde. Wir beschäftigten uns fortan intensiv mit den Themen Osmosewasser, Wasseranalysen und Wasserbelebung und verschlangen nahezu jedes Fachbuch, das dazu veröffentlicht wurde. Außerdem besuchten wir verschiedene Fachmessen, die eigentlich vor allem für Hersteller und Händler gedacht waren. Langsam aber sicher wurden wir zu wahren Experten auf dem Gebiet der Osmose-Wasseraufbereitung und sammelten Kontakte zu vielen Herstellern der Branche. Auf diese Weise kamen wir schließlich auch sehr kostengünstig an Musterstücke einzelner Bauteile, aus denen eine Umkehrosmose-Anlage gefertigt wird. Natürlich suchten wir uns dabei von den vielen Anbietern auf dem Markt immer die jeweils besten Komponenten heraus: Hochwertige, nitratfreie Filter von einem kanadischen Lieferanten, eine Permeat-Pumpe zur Reduzierung des Abwassers von einem deutschen Hersteller und die beste Filter-Membran ("FilmTec") direkt vom Marktführer „Dow Chemical“ aus den USA. Das Ergebnis war ein für uns perfektes Filtersystem von höchster Qualität zu einem überschaubaren Preis, da wir alle Bauteile direkt und somit günstig bekommen hatten. Schon bald wurde unser Bekanntenkreis auf unsere neue und besonders hochwertige Osmoseanlage aufmerksam und viele baten uns, ihnen ebenfalls ein solches System anzufertigen. Schnell hatte es sich herumgesprochen, dass man bei uns eine ganz besondere Umkehrosmoseanlage von erstklassiger Qualität mit umfangreicher Ausstattung und vielen Funktionen bekommen konnte - und das alles noch zu einem sehr fairen Preis! So kam es, dass nicht nur Freunde und Bekannte, sondern auch die Freunde unserer Freunde und die Bekannten unserer Bekannten bei uns nach einer Osmoseanlage anfragten. Mit den Jahren entwickelte sich daraus eine Geschäftsidee und wir belieferten schon bald Menschen in ganz Deutschland.

Ein guter Freund von uns, der als einer der ersten unser neues Umkehrosmose-System verwendete, sagte damals: „Na dann habe ich ja jetzt quasi mein eigenes Wasser von meiner ganz privaten Wasserquelle zu Hause“. Das war die Geburtsstunde unseres Namens und des zugehörigen Slogans: myAqua® – meine Wasserquelle zu Hause.

myAqua® heute

 

Auch heute noch werden unsere hochwertigen Osmoseanlagen ausschließlich aus Qualitäts-Komponenten gefertigt. Auch unser Vertriebsweg hat sich nicht geändert: Wir kaufen nach wie vor direkt beim Hersteller und verzichten auf teure Zwischenhändler. Dadurch können wir auch in Zukunft höchste Qualität zu fairen Preisen anbieten!

 

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, sind wir jederzeit gern für Sie da!

Ihr myAqua-Team

Zurück